Untere Explosionsgrenze


Untere Explosionsgrenze
Was passiert an der unteren Explosionsgrenze?

√ Es wird der Mindestanteil von Brennstoff für eine Verbrennung erreicht
  Es wird der Mindestanteil von Sauerstoff für eine Verbrennung erreicht
  Es wird die Zündtemeratur erreicht
  Es wird der Flammpunkt erreicht

An der unteren Explosionsgrenze (Zündgrenze) ist ein erstmaliges Eintreten einer Verbrennung möglich. Dort liegt die niedrigste Brennstoffkonzentration in Luft vor. Unterhalb dieser Grenze ist das Gemisch zu mager.
Ist die obere Explosionsgrenze (Zündgrenze) erreicht, ist das letztmalige Eintreten der Verbrennung möglich. Dort liegt auch die höchste Brennstoffkonzentration in Luft vor. Oberhalb dieser Grenze ist das Gemisch zu fett für eine Verbrennung.
Innerhalb dieser beiden Grenzen liegt der Explosionsbereich (Zündbereich) des Stoffes, in welchem eine Zündung generell möglich ist, vor.
Durch die Variation der Sauerstoffkonzentration (normalerweise wird von 21 Vol% ausgegangen) können die Grenzen verschoben werden.