Löschmittel Kohlenstoffdioxid


Löschmittel Kohlenstoffdioxid
Welche Aussagen treffen auf das Löschmittel Kohlenstoffdioxid (CO2) zu?

√ Die Hauptlöschwirkung ist ersticken durch Sauerstoffreduktion
  Die Hauptlöschwirkung ist abkühlen
√ Kohlenstoffdioxid ist nicht elektrisch leitend
  Kohlenstoffdioxid bildet eine Sintherschicht auf dem brennenden Stoff
  Kohlenstoffidoxid eignet sich für die Brandklassen A, B und C
√ Kohlenstoffdioxid ist auch bei Temperaturen unter 0° C effektiv einsetzbar

Die Löschwirkung ist das Ersticken durch Sauerstoffverdrängung. Um den Sauerstoffgehalt der Luft von etwa 21 Vol.-% auf einen Wert von unter 15 Vol.-% zu reduzieren, ist eine Kohlenstoffdioxidkonzentration von mindestens 30 Vol.-% erforderlich.
Der Kühleffekt des Kohlenstoffdioxidschnees, der auf Grund der Expansion des Gases entsteht, hat keine große Bedeutung. Das Wärmebindungsvermögen ist hierzu viel zu klein.
Bei sehr hohen Temperaturen spaltet sich Kohlenstoffdioxid in seine Bestandteile auf. Aus diesen kann sich durch Rekombination Kohlenstoffmonoxid bilden, ein giftiges und brennbares Gas. Deswegen ist CO2 ein schlechtes Löschmittel für Brände der Brandklassen A und D.