Kalk und Wasser


Kalk und Wasser
Was kann passieren, wenn ungelöschter Kalk mit Löschwasser in Berührung kommt?

  Es kann einer starken Erhitzung und nachfolgendem Umherspritzen des Stoffes kommen
  Der Stoff wird zwar kurz gelöscht, kann sich aber nachdem das Wasser weg ist, neu entzünden. Außerdem sorgt das Wasser für eine Ausbreitung.
  Der Stoff kann klumpen und somit das weitere Vorgehen erschweren
√ Es kann zu einer starken Erhitzung von bis zu 400°C kommen und brennbare Stoffe in der Umgebung können entzündet werden
  Es kann zu einer Aufwirbelung und nachfolgend zu einer Explosion kommen, wenn mit Vollstrahl vorgegangen wird
  Es können extreme Mengen Wasserdampf (Verbrühung) gebildet werden und das Wasser kann in Wasserstoff und Sauerstoff aufgespalten werden

Ungelöschter Kalk (Baukalk, Branntkalk oder Kalkdünger) ist nicht brennbar. Kommt es jedoch in Berührung mit Wasser, entwickeln diese Stoffe jedoch eine beträchtliche Wärme. Dabei können Temperaturen von bis zu 400°C entstehen, die in der Umgebung befindliche Stoffe (z.B. Holz) entzünden können. Ungelöschter Kalk ist primär bei Bränden in der Landwirtschaft anzutreffen.