Chemische Reaktion Verbrennung


Chemische Reaktion Verbrennung
Um welche Art von chemischer Reaktion handelt es sich bei Verbrennungen?

  Exergone Reaktionen
  Ionisierung
√ Redox-Reaktion
  Zerfall
  Cycloaddition
  Radikalische Substitution

Jede Verbrennung ist eine Redox-Reaktion, also eine Oxidation in Kombination mit einer Reduktion (Verbrennung_(Chemie)). Das Oxidationsmittel ist hierbei Sauerstoff. Redox-Reaktionen sind aber nicht zwangsläufig Verbrennungen. So kommen in der Metallgewinnung auch Redox-Reaktionen zum Einsatz ( Fe2O3 + 3 CO → 3 CO2 + 2 Fe).
Ein einfaches Beispiel für eine Redox-Reaktion ist die Verbrennung von Methan, das beispielweise im Erdgas enthalten ist, mit Sauerstoff zu Kohlenstoffdioxid und Wasser. Methan, das Reduktionsmittel wird zu Kohlenstoffdioxid oxidiert. Der Kohlenstoff ändert dabei seine Oxidationszahl von -IV nach +IV. Sauerstoff (das Oxidationsmittel) wird reduziert (Oxidationszahl von 0 nach -II).
Bei der Oxidation wird ein Teil der Energie, die im oxidierenden Stoff enthalten ist (das ist chemische Energie) in Wärmeenergie umgsetzt (siehe Energieerhaltungssatz).
Beim Rosten und anderen langsam ablaufenden Oxidationen wird so wenig Wärmemenge freigegeben, dass diese schlecht gemessen werden kann. Bei einer schnell ablaufenden Oxidation wird jedoch so viel Energie umgesetzt, dass sehr viel Wärme freigesetzt wird und meistens auch eine Lichterscheinung auftritt.