Brandklasse B und Wasser


Brandklasse B und Wasser
Warum sollten Brände der Brandklasse B in der Regel nicht mit Wasser gelöscht werden, insbesondere wenn die Flüssigkeit hydrophob ist?

√ Der Brennstoff ist meist leichter als das Wasser. Somit schwimmt der Brennstoff auf dem Wasser.
  Durch die plötzliche Abkühlung des Brennstoffs entstehen Spannungen in dem umgebenden Behältnis, die bis zur Zerstörung gehen können.
  Brennstoff und Wasser vermischen sich und das Volumen des Brennstoffs wird größer

Wasser hat eine höhere Dichte als die Mehrzahl der brennbaren Flüssigkeiten, sodass die brennende Flüssigkeit (z.B. Benzin), wenn sie nicht mit Wasser mischbar ist, auf dem Löschwasser schwimmt.